Celebrities

Veröffentlicht 2018-01-16
1 Kommentar

Maradona bittet um ein Gefängnisaufenthalt für seine Tochter Giannina, eine ehemalige Partnerin von Agüero...

Vor einiger Zeit hat der ehemalige argentinische Fußballspieler Diego Armando Maradona um eine Haftstrafe für seine eigene Tochter Giannina gebeten. Der Fußballspieler behauptet, dass die Tochter den Gerichtsprozess erschwerte hatte, den er gegen seine Ex-Frau, Claudia VIllafañe, veranlasst hat. Maradona kämpft immer noch gegen seine Ex-Frau. Der Fußballstar hat seiner ehemaligen Partnerin vorgeworfen, in den Jahren 2000 - 2015 angeblich rund 3,8 Millionen Euro gestohlen zu haben.

Der Anwalt des Fußballspielers behauptet, dass Giannina Maradona nach Uruguay gereist sei, um verschiedene Bankgeschäfte mit Geldwäsche durchzuführen, die die Frau höchstwahrscheinlich mit ihrer Mutter gestohlen habe. Matias Morla behauptet, dass Giannina Maradona am Montag, den 31. August, Argentinien verlassen habe und nach einigen Stunden zurückgekehrt sei.
Gehe zur nächsten Seite

"Was hat sie am Montag in Uruguay gemacht? Sie ist sicherlich in die Geldwäsche involviert“. Diese Arten von Kommentaren erscheinen häufiger. Maradonas Anwalt behauptet, dass Giannina sicherlich nicht nach Uruguay zum Tourismuszwecken gereist sei. Es ist möglich, dass sie dorthin ging, um ein neues Konto zu eröffnen. Der Anwalt glaubt auch, dass die Tochter des Fußballspielers, ebenso wie ihre Mutter, in den Fall involviert ist.

Das war der Grund, warum die Idee aufgetaucht ist, die Tochter des Fußballspielers in Gewahrsam zu nehmen. "Was kann ein Vater sonst in einer solchen Situation tun?" –fragte sich der Anwalt. Giannina war aufgrund der Anschuldigungen gegen ihre Person leicht empört, aber sie versuchte, diese Situation kommentarlos zu verlassen. Die Tochter des Fußballspielers hat sich dazu über ihren Twitter-Account geäußert.
Klick weiter und gehe zur nächsten Seite

Der Anwalt des ehemaligen Fußballspielers sagte, dass Claudia im Jahr 2000 ihr eigenes Gewerbe begonnen und im Jahr 2015 beendet hat. Maradona möchte, dass seine Tochter vor Gericht ausführliche Erklärungen abgibt, die den gesamten Fall beenden würden. In dieser Angelegenheit hat es jedoch immer mehr Zweifel gegeben, welche die Untersuchung erheblich verlangsamten und behinderten.

Leider hat sich die Situation in letzter Zeit drastisch verändert. Es hat sich herausgestellt, dass die Tochter des Fußballers ein ernsthaftes Rechtsproblem haben könnte. Während Claudia versucht hat, ihren Ex-Mann in dieser Angelegenheit zu kontaktieren, sind einige erstaunliche Tatsachen ans Licht gekommen, die die Tochter des Spielers belasten könnten. Trotz dessen hat Maradona gesagt, dass seine Frau Claudia, die ihre Tochter benutzte, schuldig an allem war.
Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, teile ihn auf Facebook!
Quelle: Twitter

0
Was denken Sie? Tritt dem Gespräch bei
7 Symptome, die vermuten lassen, dass unser Partner uns nicht mehr liebt.
Remo Kelm
Remo Kelm 30.01.18 07:06
Es heißt “einen“. Herrgott, muss man immer Sonderschüler posten lassen?